Seltene Ehrung bei der International Police Association

Eine seltene Ehrung gab es bei der jüngsten Mitgliederversammlung der International Police Association (IPA), Verbindungsstelle Waldshut-Tiengen. IPA-Mitglied Ulrich Stather erhielt für 60jährige Mitgliedschaft in der IPA aus der Hand von Verbindungsstellenleiter Armin Petzmann die „Silberne Ehrennadel 60“ mit einer Urkunde der IPA Deutsche Sektion. Ulrich Stather, im Jahre 2005 als langjähriger Leiter des Polizeireviers Waldshut-Tiengen in den Ruhestand gegangen, ist zeitgleich mit seinem Dienstantritt 1964 in Karlsruhe-Durlach in die IPA eingetreten. An allen seinen dienstlichen Stationen in Überlingen, Emmendingen und Lörrach ist er der Freundschaftsvereinigung treu geblieben. Im Jahre 1983 war er Gründungsmitglied der IPA-Verbindungstelle Waldshut-Tiengen. In dieser Verbindungsstelle hat er sich insbesondere bei den Internationalen Polizeimärschen zwischen 1983 und 2013 als Streckenchef besonders verdient gemacht. Zahlreiche IPA-Verbindungen und -kontakte bereichern dem reisefreudigen Pensionär sein Hobby im Ruhestand.

Auf dem Bild links IPA-Verbindungsstellenleiter Armin Petzmann, rechts Ulrich Stather. />Bild: Herbert Schnäbele